Wir sind besonders stolz darauf, dass unser Studio das ganze Jahr über von Praktikantinnen und Praktikanten aus der ganzen Welt bereichert wird. Studentinnen und Studenten, ambitionierte Schülerinnen und Schüler oder Designerinnen und Designer, die gerade Zeit und Lust haben ein paar Monate in einer der schönsten und inspirierendsten Regionen der Welt zu verbringen, kommen zu uns um etwas Neues zu entdecken, unser Studio und unsere tägliche Arbeit besser kennen zu lernen und einfach eine unvergesslich gute Zeit zu haben.

Im letzten Jahr war Barbara für einige Monate bei uns im Studio. Wir haben sie nach ihrer Zeit bei Design Storz befragt um zukünftigen Praktikantinnen und Praktikanten ein Gefühl dafür zu geben, warum es sich auf jeden Fall auszahlt ein paar Monate im wunderschönen Zell am See und bei Design Storz zu verbringen, worauf man sich freuen kann und wie man sich am besten vorbereitet:

Liebe Barbara, erzähl uns doch ganz kurz etwas über Dich
und warum Du Dich für ein Praktikum bei Design Storz beworben hast?

Ich studiere seit 2012 Industrie Design an der Kunstuniversität Linz. Bei unserem Bachelorstudiengang ist ein dreimonatiges Pflichtpraktikum zu absolvieren. Ich habe mich bei Design Storz beworben, weil ich meine darstellungstechnischen Fähigkeiten verbessern wollte und weil ich von anderen Studenten, welche ebenfalls ein Praktikum bei Design Storz absolvierten, wusste, dass dort viel Wert auf einen "dynamischen Strich" gelegt wird. 

Was waren Deine Aufgaben während des Praktikums?

Meine Hauptaufgaben während des Praktikums waren das Anfertigen von Handsketches und Marker-Renderings. Anfangs für ein Eigenprojekt - später dann für Kundenprojekte. Weiters habe ich Photoshop-Renderings erstellt und Kundenpräsentationen angefertigt. Recherchearbeiten und das Neujahrsvideo fielen auch in den Aufgabenbereich der Praktikanten.

 Was konntest Du von der Zeit bei Storz mitnehmen?

Ich habe einen guten Einblick in das Unternehmen und die dortige Arbeitsweise bekommen, auch wie ein realer Projektablauf aussieht - also den ganzen Entstehungsprozess vom Briefing bis hin zu den Konzeptentwicklungen und den fertigen Renderings sowie Modellen. Darüber hinaus habe ich sehr viele interessante Persönlichkeiten/Designer kennen gelernt. Die meisten waren sehr hilfsbereit und man konnte sich sehr viel Feedback und Input holen und jederzeit um Rat fragen. Vor allem Achim Storz hat sich persönlich Zeit genommen um mit uns die Entwürfe und Projekte zu besprechen. Generell konnte man sich mit Fragen immer an ihn wenden. Man hat einfach gemerkt, dass er für sein Studio, für das Design lebt und es seine große Leidenschaft ist.
Man konnte außerdem in jeden Bereich des Studios einen Einblick erhalten, Produkt- oder Transportationdesign sowie CAD und Modellbau.
Während meiner Zeit bei Storz waren auch noch drei weitere Praktikanten beschäftigt. Es war interessant zu erfahren, wie die Ausbildung an anderen Universitäten/Hochschulen/FHs aussieht und man konnte sich austauschen, gegenseitig unterstützen und motivieren. Ich habe mich sehr wohl gefühlt.

 Gab es irgendwelche Besonderheiten?

Achim Storz ermöglichte uns den Besuch der Lindner Traktorenwerke und eine Fragerunde mit Gert Hildebrand.

 Was würdest Du anderen jungen Designern empfehlen, die sich bei Storz bewerben möchten?

Den zukünftigen Bewerbern würde ich empfehlen beim Bewerbungsgespräch einfach authentisch zu sein und sich nicht zu verstellen, einfach zu sagen, warum man das Praktikum gerne dort absolvieren möchte und dies auch zum Ausdruck zu bringen. Ein überzeugendes Portfolio ist auf jeden Fall sehr wichtig, und natürlich gehört auch immer etwas Glück dazu.

Hast Du auch die wunderschöne Gegend und die vielen Freizeitangebote in Zell am See-Kaprun genießen können?

Ich habe das halbe Jahr in Zell sehr genossen und habe in meiner Freizeit viel mit den anderen Kollegen unternommen. Im Sommer habe ich viele Abende am See verbracht oder war wandern und im Winter waren wir einige Male auf den Pisten der angrenzenden Schigebiete unterwegs. Natürlich habe ich auch das Nachtleben ausgekostet, der Krampuslauf, Christkindlmarkt, Silvester und Fasching gehören zu meinen persönlichen Highlights dieses Aufenthaltes in Zell.
 

Comment