Glass art for Hagleitner

For decades, the hygiene specialist Hagleitner from Salzburg builds on Design Storz in design strategy, graphic, product design and architecture. For the design of the foyer at each Hagleitner location worldwide a design concept was developed by Storz. Extravagant glass art works decorate the entrances of all Hagleitner stores. Recently new works of art for the plant in Slovakia Senec and the German branch in Nürnberg were developed.

Energy paintings
The artistic approach is based on the idea of  the flow of energy captured from the main Hagleitner site in Maishofen. In all entrance halls of plants, office buildings, and sales branches yellow glass paintings can be found. The shown lines, cones and flows symbolize the flow of energy from Maishofen in all directions. Depending on the geographic location of the sites in relation to the company headquarters, you can see the yellow energy flow from the west, east, south or north into the respective building.

Art workshop for each new location
The works consist of different glass plates. The designs for the paintings come from Storz. For each new location the art works are produced within a workshop with company owner Hans Georg Hagleitner and designer Achim Storz in the Glashütte Lamberts in Waldsassen. The glass panels are produced after traditional glassmaking methods. Every individual glass plate is mouth-blown. Each flat glass element is produced as a unicum. The individual parts are then put together into a large image.

 

 

 

Glaskunst für Hagleitner

Seit Jahrzehnten vertraut der Hygiene Spezialist Hagleitner aus dem Salzburger Land auf Design Storz in Sachen Design Strategie, Graphik, Produkt Design und Architektur. Für die Gestaltung der Foyers an jedem Hagleitner Standort weltweit wurde ein eigenes Gestaltungs-Konzept von Storz ausgearbeitet. Extravagante Glaskunstwerke schmücken die Eingangsbereiche aller Hagleitner Filialen. Für den slowakischen Standort Senec und die Filiale im deutschen Nürnberg entstanden kürzlich neue Glasgemälde.

Energie in Form von Gemälden
Der künstlerische Ansatz beruht auf der Idee des Energiestroms, der vom Hagleitner Hauptstandort Maishofen aus die Welt erobert. In allen Eingangsbereichen von Werken, Bürogebäuden oder Verkaufsaußenstellen finden sich gelbe Glasgemälde. Die abgebildeten Linien, Kegel und Ströme symbolisieren den Energiefluss von Maishofen in alle Himmelsrichtungen. Je nach geographischer Lage der Standorte in Bezug auf die Firmenzentrale, sieht man den gelben Energiestrom von Westen, Osten, Süden oder Norden in das jeweilige Gebäude ein- und durchfließen.

Eigener Kunst-Workshop für jeden neuen Standort
Die Kunstwerke setzen sich aus unterschiedlichen Glasplatten zusammen. Die Entwürfe für die Gemälde kommen von Storz und werden für jeden neuen Standort in einem Workshop in Anwesenheit des Firmeneigentümers Hans Georg Hagleitner und Achim Storz persönlich in der Glashütte Lamberts in Waldsassen hergestellt. Nach traditionellen Glasmachermethoden werden die einzelnen Glasplatten mundgeblasen. Jedes Flachglas-Element wird als Unikat und unter der Aufsicht des Designers produziert. Die einzelnen Teile werden dann zu einem großen Bild zusammen gesetzt.

Comment